Clown Pepe

Mal bist du der Hund, mal bist du der Baum

Tolle Auftritte bei der Stadt Gelsenkirchen, eine Woche Urlaub in Italien, Kindergeburtstage aber auch jemand der in meinem Namen Ware verkauft hat auf Ebay Kleinanzeigen

Es waren stressige Wochen, da ich rund 11 Tage am Stück Auftritte in ganz NRW hatte. 
Angefangen bei der "Neueröffnung" des Bahnhofcenter der Stadt Gelsenkirchen, bis hin zum Kindergeburtstag in Witten

Aber auch bei mir geht nicht immer alles rund wie ihr wisst, daher schockte es mich umso mehr als ich nach meinem Urlaub festgestellt habe das jemand meinen E-Mail Account und mein Kleinanzeigen Ebay Account gehackt hatte um darüber Ware zu verkaufen, welche ich gar nicht im Besitz hatte.

Die Erklärung.

Ich bekam von Ebay Kleinanzeigen eine E-Mail das meine dort gespeicherte E-Mail Adresse geändert wurde und ich dies bitte bestätigen solle. Natürlich tat ich dies nicht. So versuchte ich mich dann auf meinem Kleinanzeigen Account einzuloggen, jedoch schlug dieser Versuch fehl. Wieso? Jemand hatte bereits in meinem Mail Account auf die Bestätigung geklickt, die Mail Adresse geändert und dann direkt das Passwort.

Ich konnte mich also nicht mehr bei Kleinanzeigen Einloggen, bekam aber weiterhin Benachrichtigungen von "Käufern", konnte aber jeweils immer nur 1-2 Sätze lesen, da mir diese in der Statusleiste meines Iphone angezeigt wurden. 

Ich hatte Glück das ein gewisser "Florian", gerade seine Adresse mitteilte für einen Kauf den er getätigt hatte (Ein 3DS XL für angeblich 45,00 Euro). Also machte ich mich über Google auf die Suche nach diesem Florian und wurde direkt auf Facebook fündig, schrieb ihn an und hoffte auf Rasche Antwort. 

Einige Zeit später erhielt ich tatsächlich eine Nachricht von ihm über Facebook in der er bestätigte diesen "3DS Xl" gekauft zu haben. Auf meine Frage wie er diesen denn bezahlt hätte, sagte er: Über Paypal Freunde

Somit war für mich klar das sein Geld erst einmal weg ist. Ich habe ihm allerdings direkt geraten online Anzeige zu erstatten und PayPal zu kontaktieren um ggf. das andere Konto sperren zu lassen. 

Im Gespräch mit Florian wollte ich aber auch gerne wissen wie denn die E-Mail Adresse von Paypal lautete, denn eventuell könne man darüber dann Informationen erhalten. 

Dann der Schock. 

Die Mail Adresse hatte meinen Vor und Nachnamen! Es sah also so aus als hätte ich etwas damit zu tun, kann aber versichern das ich zu diesem Zeitpunkt nichts auf Ebay Kleinanzeigen hatte. 

Ich schrieb also dem "Verkäufer" eine E-Mail und erhielt auch direkt Antwort. Er würde mir den Account später wiedergeben, aber erst müsse er Sachen verkaufen. Doof für ihn, denn Ebay Kleinanzeigen speichert die IP Adressen und bei Paypal muss er eine echte Kontoverbindung hinterlegen um überhaupt an das Geld zu kommen. Sollte er dann aber mit dem Geld einkaufen gehen, muss er irgendwo eine Adresse angeben wo die Waren hingeschickt werden soll. 😉 

Alles in allen eigentlich ziemlich blöd für ihn. 😀

Anzeigen sind natürlich alle gestellt und der "Verkäufer" hoffentlich entsprechend bestraft für u.a Identitätsdiebstahl und Betrug. 

Es hat also Vor aber auch viele Nachteile in der Öffentlichkeit zu stehen.

Nach dem ganzen Heckmeck ging es dann aber auch direkt weiter zu Veranstaltungen, da ich damit immerhin mein Geld verdiene 😉 

TwitterFacebookWhatsAppBufferLinkedInPin It
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram